Warum muss das Ringkissen immer ein Kissen sein?

Als mein Mann mir mitteilte, er habe gerne ein Ringkissen für unsere Hochzeit (ja, so rum gibt es das auch), stieg bei mir nicht gerade Begeisterung auf … bis mir die Idee kam, das es ja nicht direkt ein Kissen sein muss und das es doch etwas persönlicher sein kann. Ein Buch zum Beispiel …Wir beide lesen gerne und das ist eins der Hobbys, das nicht in irgendeiner Form bei der Hochzeit zum Vorschein kommt. Deswegen war ich von der Idee erst recht angetan. Schwupps am nächsten Tag machte ich mich zu einer Buchhandlung auf, die auch gebrauchte Bücher verkaufen. Ich suchte eins mit Hardcover, etwas kleiner als ein das typische Taschenbuch-Format und ca 3cm dick. Für 2Euro wechselte es dann auch den Besitzer.

Meine Idee ist es das Buch bis auf jeweils 1-2cm zum Rand, also die Textstellen, auszuschneiden. Da mein Bastelskalpell an der Spitze zu kurz ist, behalf ich mir eines Kermaikmessers und ging Block für Block durch das Buch. Die ersten 30 waren noch feinsäuberlich, da ich ein Linial verwendete, aber dann schneidete ich frei Hand.  Aber da ein Kissen ins Buch gelegt wird, sieht man es ab dort nicht ;) durch das Kissen ist es indirekt doch ein RingKISSEN. Nachdem ich das Buch bis auf 30 Seite bearbeitet hatte, schnappte ich mir Bastelleim. Als erstes verteilte ich etwas Leim zwischen den Seiten, die ich nicht beschnitten hatte, um einen festen Boden zu haben. Dann verteilte ich den Leim großzügig an den Schnittkanten. Wer es richtig fest haben möchte kann noch die Buchaußenkanten bestreichen. Aber ich wollte da den Buchcharakter bebehalten, sprich das Blättern beim Drüberfahren. Nach der Leimung legte ich das Buch an die Heizung und beschwerte es mit vier anderen Büchern.

Während das vor sich hintrocknet, konnte ich das Kissen nähen. Recht simple: Stoff, doppelt gelegt, drei Seiten festnähen, befüllen und mit der Hand zu nähen. Fertig.

img_20160127_214128561.jpgDamit das Ganze aber persönlicher wird und farblich zur Hochzeit passt, habe ich das Buch mit grünen Stoff beklebt. Relativ einfach gehalten: erst mal den Stoff zuschneiden. Sprich Buchdeckel und Rückseite ausmessen + Rücken = Gesamtmaß + 5cm zu den vier Seiten dazugeben und ausschneiden. Den Buchdeckel mit Leim bestreichen, nicht zu dick und mit einem Pinsel glatt streichen, damit es gut verteilt ist und gleichmäßig ohne Hubbel am Buch festklebt. Anschließend den Stoff stramm ziehen und fest andrücken. Die Ecken habe ich schräg abgeschnitten damit es beim Umklappen einfacher und schöner ist, denn so entstehen keine Stoffwulste auf der Innenseite. Nun hat das Buch schon mal eine neue Hülle erhalten.

Zur Verschönerung klebte ich noch zusätzlich ein Juteband & ein Bastband in weiß auf die Vorderseite. Das Bastband verwendte ich auch schon bei der Einaldung und eben auch bei der Dekoration. Damit man beim Aufklappen des Buchen nicht direkt auf der Umschlagseite die Stoffumschläge sieht, habe ich die erste Seite (Schmutztitel) am Buchdecekl festgeklebt. Fertig.

Kein Hexenwerk und trotzdem ein individuelles Ringkissen :)

img_20160305_170204399.jpg

Advertisements

5 Gedanken zu “Warum muss das Ringkissen immer ein Kissen sein?

  1. Pingback: tolle DIY Anleitungen für Eure Hochzeitsvorbereitungen

  2. Pingback: DIY Anleitungen für Eure Hochzeit | DJ Sam André & SAMsation

  3. Pingback: Hochzeit: loading … V | RAM254

  4. Pingback: Hochzeit: loading … III | RAM254

  5. Pingback: Galerie: Kreative Trickkiste | RAM254

Gedanken dazu …

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s