DIY: Brautschleier aus Organza …

Wenn man selbst gerne näht, möchte man bei der eigenen Hochzeit auch am liebsten alles selbst nähen… Doch ein Hochzeitskleid ist für manch ein Anfänger dann doch eine Nummer zu groß. Kleineres Projekt aber auch nicht ohne: der Brautschleier!

SchleierDa mein Kleid aus Taft und Organza ist und ich Tüll nicht sonderlich mag, wollte ich es versuchen den Schleier untypischerweise aus Organza anzufertigen. In meinen ersten Versuchen an einem Musterstück fand ich auch den richtigen Weg, mein Vorhaben umzusetzen. 6 Monate vor der Hochzeit, von einer Grippe an das Sofa gefesselt, hatte ich soweit Ruhe genug, um zu starten.

Die Idee

Der Schleier sollte recht simpel sein: einlagig, am Hinterkopf befestigt, bis knapp über dem Hintern, fast unsichtbare Naht und als kleine Verschönerung aufgenähte Stickereien.

Let`s go!

Schleier flach auf dem Boden

Schleier flach auf dem Boden

Eine richtige Nähanleitung oder irgendwelche Angaben hatte ich gar nicht und so scheiterte der erste Versuch (85x80cm bzw 85×40, aber doppelt gelegt – 85 für die Länge) bereits nach dem Zuschneiden. Kurz gegoogelt erweiterte ich meine Maße erheblich und setze zum zweiten Versuch (85x160cm bzw 85×80, aber doppelt gelegt) an. Geglückt! Als Nächstes nähte ich eine feine, gerade, elfenbeinfarbene Naht mit einem Abstand von 0,5cm zum Rand. Die Fadenspannung reduzierte ich auf ein Minimum und Stichlänge stellt ich auf „recht kurz“. Natürlich verwendete ich eine dünne Nadel; extra für feine Stoffe. Organza kann da schon mal gerne ein Biest sein. Anschließend kürzte ich den überschüssigen Stoff bis auf 0,5mm an die Naht heran. Diesen 0,5mm breiten Stoff versäuberte ich einem Lötkolben. ist es zu viel Stoff kann er verkohlen oder, wie in meinem Fall, bilden sich hier und da kleine Hubbel. Aber halb so wild. Hätte ich alles an einem Stück gemacht, hätte es vermutlich nicht länger als 1–2 Stunden gedauert.

Befestigung

Damit der Schleier auch in den Haaren hält muss es noch am Haarkamm befestigt werden. Dazu legte ich ihn mir noch mal doppelt und ging an einer Seite (Oberkante) vom Knick in der Mitte ca 10cm zu Seite und steckte für jede Seite eine Nadel fest. Aufgeschlagen fädelte ich per Hand einen Faden grob an der Oberkante durch, ohne Vernähen, ohne festmachen. Nun von beiden Seiten etwas ziehen, damit sich der Stoff rafft. So weit raffen, dass der Stoff so breit ist, wie der Haarkamm. Dann beide Seiten verknoten und die Raffung am Haarkamm festnähen per Hand. Falls es etwas unschön aussieht, wie bei mir – bin eben keine Handnäherin – einfach mit Reststoff, einem Band oder Perlen den oben Rand des Kamm verschönern. Ich hatte zwar einen schönen Perlenstecker, aber den wollte ich bei der Schleierabnahme im Haar behalten. Deswegen nahm ich nur etwas Stoff. Das wars eigentlich schon.

Verschönerung

schleierEin bisschen Verschnörkelung wollte ich doch noch haben … Also bestellte ich mir fertige Stickereien, die den Stickereien auf meinem Kleid ähnlich sahen. Ich befestigte jeweils eine Stickereien (5x20cm) auf jeder Seite.

 

Test Stück mit grünen Perlen

Test Stück mit grünen Perlen

Eigentlich hatte ich noch vor mit Perlen die Stickereien zu verzieheren und mit Rocailles den Rand im Abstand von ca 2cm zu besticken. Damit wollte ich etwas grün (unsere Hochzeitsfarbe) in den Schleier bringen. Doch am Ende wollte ich den Schleier so belassen. So richtig hätte es auch nicht gepasst. Zudem habe ich grüne Perlen im Haar, in der Kette und im Armband. Und falls das an Grün nicht gereicht hätte … hatte ja noch meinen grünen Unterrock ;)

 

Advertisements

3 Gedanken zu “DIY: Brautschleier aus Organza …

  1. Pingback: Organza wurde geschnitten, vernäht, versäubert und für gut befunden | RAM254

  2. Pingback: DIY: Selbst ist die Braut | RAM254

  3. Pingback: DIY: Selbst ist die Braut | RAM254

Gedanken dazu …

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s