3D gedruckte Menüaufsteller – LED erleuchtet

Gerne gesehen auf Festen wie Hochzeiten, Taufen, Geburtstagen mit Buffet oder Menü: Menüaufsteller als Windlichter. Bei unserer „Nerd“-Variante mit selbst gedrucktem Fuß und LED-Beleuchtung.

3D-Menuhakte-LichterketterFür unsere Hochzeit wollte ich eine simple Möglichkeit, um die Auflistung der Buffetbestandteile und der Getränkeauswahl mit einem Windlicht zu kombinieren. An sich ist dies nichts neues, aber ich wollte auf Teelichter oder andere Kerzen verzichten. Sie geben zwar ein angenehmes warmes Licht, jedoch müssten Teelichter irgendwann ausgewechselt werden und darüber hinaus sind Kerzen bei trinkreichen Festen auch gerne mal Quell von kleinen Problemen … irgendjemand spielt immer gerne mit Feuer.

Also musste eine andere Möglichkeit her: eine Version mit LED-Beleuchtung. Dies hat den Vorteil das die Beleuchtung einmal angeschaltet den gesamten Tag/Abend – und mittlerweile auch drei weitere Feiern – halten.

Da zu Hause ein 3D-Drucker vorhanden ist, war klar das die Gestaltung auch in Eigenregie passieren würde.

3D-MenuhakterIn unserem Fall machten wir ein Battle darauß: Online Creater vs programmieren.
Aufgabe: runder Fuß, ca 2cm hoch, eine doppelte Außenwand damit man das transparente Papier dazwischen klemmen kann, sowie einen Sockel in der Mitte, um das Batteriefach der LED-Lichterkette fest zu platzieren.

Wir legten gleichzeitig los: Roland programmierte mit OpenScad ähnlich wie bei einem vorherigen Projekt und ich benutze das altbekannte „Tinkercad„. Zeitlich waren wir beide fast zeitgleich fertig, aber nach dem jeweiligen Druck kam der Unterschied zum Vorschein. Obwohl auch ich in der Online-Version einen Zylinder benutzte, wurde mir der Zylinder mit Ecken gedruckt. Rolands Varianten war zwar ähnlich aufgebaut, jedoch konnte er die Eckenanzahl anpassen und sie so fein einstellen das es letztendlich doch als Zylinder ausgegeben wurde. Nach 2 Versuchen und kleine Modifikationen hatten wir unseren Fuß!

Drucken konnten wir es jedoch am Ende doch nicht mit unserem Drucker, da dieser beschloss den Dienst zu quittieren. Dank eines HackerSpace in der Nähe und meinem Copy-Shop des Vertrauens für die Ausdrucke des transparenten Papieres, konnten wir die Menüaufsteller finalisieren. Das Papier und auch die LED-Lichterketten wurden aber vorsichtshalber zusätzlich an kleinen Punkten festgeklebt.

menuaufsteller

Mittlerweile machen diese Füße eine kleine Runde und fanden bereits bei zwei weiteren Hochzeiten ihren Platz auf den Tischen.

Wer Interesse hat kann sich die programmierte Version in absehbarer Zeit bei Thinkgivers runterladen und für die eigene Feier ausdrucken.

menuaufsteller

Auch zu sehen bei Creadienstag.

Advertisements

Ein Gedanke zu “3D gedruckte Menüaufsteller – LED erleuchtet

  1. Pingback: DIY: Flaschenlampen als Partyraum Beleuchtung | RAM254

Gedanken dazu …

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s